Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Computer Forum & Multimedia Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:20

Externe Festplatte runtergefallen und wird nicht erkannt

Hi,
meine externe Festplatte ist heute angeschaltet runtergefallen (ca. 40 cm). Danach lief sie noch doch auf einmal hakte das Bild von dem Film den ich abgespielt habe. Daraufhin habe ich sie neu gestartet doch nun erkennt der Computer diese nicht mehr. Wenn ich sie anschalte kommt schon noch die Meldung, dass ein USB-Gerät angeschlossen wurde, aber die Platte wird im Arbeitsplatz nicht angezeigt.
Ich wäre dankbar für eure Hilfe.
MfG m1tch3l

Harlequin

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 511 976

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:28

Also ich würde erstmal 2 Sachen überprüfen..

1. Aufschrauben und schauen ob alles fest sitzt(Kabel falls keine feste Anschlussplatine)

2. Ohr an die Festplatte und hören ob sie klackert, wenn ja Defekt...
MFG Harle

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:46

Also es sitzt alles fest kein Kabel ist locker. Wenn ich sie anmache dann klackt es in gewissen Abständen. Wenn ich sie anschalte hört sie sich aber normal an also genauso wie vorher auch nur das sie dann wenn sie hochgefahren ist es klackt.

Harlequin

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 511 976

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Januar 2009, 15:58

Klackert sie denn nur zum Anfang?

Ich nehme an, das die Festplatte einfach defekt ist durch den Sturz. Wenn sie nicht eingeschalten wäre, wäre vllt. nicht´s passiert aber so bei guten 5000-7200u/min und den Lesearmen denke ich sie hat sich verabschiedet.

Testen kannst Du das indem Du die HDD direkt in den PC einbaust oder in ein anderes Externes Gehäuse oder in einen Adapterstecker dafür. Quasi ausschließen das es dein Controller vom Externen Gehäuse ist.
MFG Harle

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Januar 2009, 19:45

Erst fährt die Festplatte hoch und dann nach einiger Zeit fängt sie an zu klackern. Leider kann ich dsa nicht testen weil ich keine zweite externe habe und auch kein SATA Kabel übrig habe. Wie teuer wäre denn so ein SATA Kabel so ca.? Wenn sie damit laufen würde wäre es ja eine kleine Investition Wert.

Edit: Habe es nun mit einem Kabel vom Freund ausprobiert funktioniert aber nicht :(
Gibt es vielleicht irgendwelche Programme mit denen man auf die Festplatte drauf zu greifen kann?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m1tch3l« (6. Januar 2009, 21:36)


purepain

Schüler

Beiträge: 126

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 501 774

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Januar 2009, 21:47

hmmm normalerweise dürfte die von dem sturz net kaputt gehen war ja keine rießen höhe...
hmm s-ata kabel bekommste schon für unter einem euro^^
aber wie man die jetzt noch testen könnte hmm

7

Mittwoch, 7. Januar 2009, 00:23

Man muss Unterschiede machen. An sich kannst du ne Festplatte von mehreren Metern runterwerfen. Doch sie muss aus sein. Dann ist der Schreib-/Lesekopf nämlich in der Ruhelage, abseits der Datenschicht. Im Betrieb schlägt bei einem Sturz der SL-Kopf schnell mal auf die Datenschicht...und das reicht.
Wenn die Festplatte im Bios nicht mehr erkannt wird, ist die Datenrettung nur noch im Labor möglich, mehrere tausend Euro pro MB glaubsch :)

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Januar 2009, 00:38

Hmm...mist:( Gibs denn nicht irgendwelche Freeware Programme mit denen man trotzdem noch dadrauf zugreifen kann? Weil ein paar tausend Euro für ein MB wäre ein bisschen teuer für einen Schüler^^ Und mitm BIOS kenn ich mich nicht so gut aus also lasse ich lieber den Teil bevor ich noch meinene Rechner kaputtmache.

purepain

Schüler

Beiträge: 126

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 501 774

Nächstes Level: 555 345

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Januar 2009, 01:20

hmm macintosh hat doch da extra so ein system drinne also ein lagesensor damit die festplatte merkt wenn sie fallen würde... oder so ählich und die fährt doch dann blitzschnell auf null position gibt es sowas auch bei normalen Herstellern?^^

Harlequin

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 511 976

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Januar 2009, 10:00

Also wenn Windows dich nicht auf die Platte zugreifen lässt, hast Du ganz ganz schlechte Chancen. Ansonsten wäre vllt. das ein oder andere Programm....aber selbst das bezweifle ich.

Ich glaube auch nicht das ich eine Festplatte aus 2 oder mehr Meter Höhe fallen lassen kann und sie danach noch funktionieren soll. Das knallt doch anständig, da löst sich bestimmt etwas oder der arm bekommt mehr Spiel...So ganz glauben kann ich das nicht aber egal. Die HDD wird kaputt sein und damit ist nicht´s zu retten... Nicht für Normalo
MFG Harle

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Januar 2009, 10:12

Hmm...Schade ich hätte gehofft das man die Daten noch irgendwie alleine runterbekomt durch Programme oder so aber das ist dann ja Hoffnungslos. Trotzdem danke für eure Hilfe hier. ICh glaube dann muss ich mir wohl mal ne neue externe Festplatte zulegen. Könnt ihr mir eine empfehlen die zwischen 750 und 1000 GB Speicherkapazität hat?

12

Mittwoch, 7. Januar 2009, 13:53

Warte auf ein Angebot bei MediaMarkt, da ist es dann wirklich am Billigsten. Welche Marke ist Geschmackssache, manche raten von denen ab, manche von anderen. :)

Wiggle

Schüler

Beiträge: 107

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 432 878

Nächstes Level: 453 790

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. Januar 2009, 11:54

Tja Datenrettung lohnt für Privatpersonen einfach nicht.

Vielleicht kann die Festplatte noch repariert werden,seht ihr da gar keine Chance? - Ansonsten ganz klar, neue kaufen. So teuer sind die Teile ja auch nicht mehr, wenn man nicht gerade einen TERRA-BYTE braucht.

14

Montag, 19. Januar 2009, 01:21

Selbst die kosten nicht mehr die Welt...

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Januar 2009, 17:50

Habe mir nun eine neue geholt bei Red Zac für 59.99€. Ist eine 500 GB von Westren Digital. Die läuft nun auch gut. Hoffe mal das das mit der nicht nochmal passiert. Trotzdem nocheinmal danke an alle die mir helfen wollte und mir Ratschläge gegeben haben.
MfG
m1tch3l

16

Montag, 19. Januar 2009, 19:05

Dann mehr Glück damit, mach das erste Vierteljahr am besten immer Sicherungen...da sind die meisten Ausfälle. Wenn die Zeit überstanden ist, laufen die. :)
Aber WesternDigital ist auch ne gute Firma, wird schon schief gehen! ;)
Preis geht in Ordnung.

m1tch3l

Anfänger

  • »m1tch3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 40

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 159 025

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Januar 2009, 14:54

Habe ich nun auch vor immer Sicherungen zu machen. Nach so einem Ausfall ist man immer schlauer als vorher^^ Habe schon bei vielen im Internet gesehen das die wenn dann meistens am Anfang kaputt gehen. Nun habe ich die Festplatte auch in einem Geschäft gekauft wo ich sie auch zur Not umtauschen kann.

18

Mittwoch, 21. Januar 2009, 00:01

Aber Daten lassen sich nicht zurückholen. :)
Nimm zum Sichern Norton Ghost, die Investition lohnt sich, klasse Programm. Das einzig gute von Norton... :/

geldefix

Anfänger

Beiträge: 18

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 71 251

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. Januar 2009, 09:14

Zitat

Aber Daten lassen sich nicht zurückholen


Was ein crap, klar lassen sich Daten zurückholen, sorry aber habe so einen Unsinn noch nie gehört ;)

Beispielprogramme um Daten wieder zu retten sind: O&O Media Recovery oder GetDataBack zum bsp.
wenn sich Daten nicht zurück holen lassen würden, würden glaube ich viele Firmen pleite gehen die ausschließlich zur Rettung von Daten sind oder die BKA, die würden dann auch nicht sehen was mal auf der Platte war, dann könnte man sagen sowas habe ich noch nie auf meinem Pc oder so gehabt ... ;)
Retten kannst du erst dann die Daten nicht mehr wenn sie 500 mal mit irgend einem Bild überschrieben wurden oder mit Programmen etc ;)
Meine nie du wärst der Schlauste,
es gibt immer welche die schlauer sind.
Meine nie du könntest alles perfekt,
es gibt immer welche die es besser können.
Meine nie du wüsstest viel,
es gibt andere die wissen weit aus mehr.

Harlequin

Fortgeschrittener

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 39 [?]

Erfahrungspunkte: 1 511 976

Nächstes Level: 1 757 916

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. Januar 2009, 16:49

Zitat

Aber Daten lassen sich nicht zurückholen


Was ein crap, klar lassen sich Daten zurückholen, sorry aber habe so einen Unsinn noch nie gehört ;)

Beispielprogramme um Daten wieder zu retten sind: O&O Media Recovery oder GetDataBack zum bsp.
wenn sich Daten nicht zurück holen lassen würden, würden glaube ich viele Firmen pleite gehen die ausschließlich zur Rettung von Daten sind oder die BKA, die würden dann auch nicht sehen was mal auf der Platte war, dann könnte man sagen sowas habe ich noch nie auf meinem Pc oder so gehabt ... ;)
Retten kannst du erst dann die Daten nicht mehr wenn sie 500 mal mit irgend einem Bild überschrieben wurden oder mit Programmen etc ;)


Naja, wenn die HDD DEFEKT ist, lassen sich auch mit diesen Programmen keine Daten mehr retten....Wenn man die HDD allerdings Formatiert hat oder Daten gelöscht hat, kann man diese problemlos wiederherstellen. Aber eine Defekte HDD ist für den Normalbesitzer defekt...
MFG Harle

Thema bewerten