Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Computer Forum & Multimedia Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harlequin

Fortgeschrittener

  • »Harlequin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 356 821

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 15:07

Grafikkarte: XFX HD 5850 vs. NX8800GT-T2D512E-OC

Hallo,
hier kommt nun mal ein kleines Review von mir und der XFX Radeon HD5850.


Technische Details der HD 5850:
Die XFX HD 5850 basiert wie alle anderen HD5800er Modelle auf den RV870 Grafikchip. Dieser taktet bei der HD5850 mit 725MHz und der verbaute GDDR 5 Speicher mit einer Größe von 1024MB taktet mit 2000MHz. Die RV870 GPU wurde im 40nm Fertigungsverfahren Hergestellt und besitzt 2,15Mrd. Transistoren. Die Karte besitzt eine 256Bit breite Speicheranbindung und arbeitet mit dem Shadermodell 5 sowie DirectX 11.

Das Modell XFX HD 5850:
Die Grafikkarte kam in einem sehr schön gestalteten Karton in einer X Form daher. Allein die Idee finde ich schon klasse. Das Auspacken der Grafikkarte bzw. des Hauptkartons war nicht gerade sehr einfach, da man ja auch nicht´s beschädigen will.



Zum Lieferumfang der XFX Radeon HD5850 gehört, eine Treiber CD sowie ein Schnell-Installationsheft, die Crossfire-Bridge und 2 Adapter von 4Pol. Stromanschluss auf PCI-E 6Pol. Anschluss. Des Weiteren erhält man ein Türhängeschild mit der Aufschrift „Do Not Disturb I m Gaming“ und ein Freischaltcode zum Download des DirectX 11 Games Colin McRea Dirt 2. Die Radeon HD5850 selbst gehört natürlich auch zum Lieferumfang ;)
Die XFX HD 5850 bietet als Anschlussmöglichkeiten 2x DVI, 1x HDMI und 1x Displayport (wichtig für Eyefinity). Beim genaueren Betrachten der Karte fällt der Kühler auf, welcher die Gesamte Platine bedeckt. Der Lüfter zieht die Luft aus dem Gehäuse über die Kühlerverkleidung oberhalb des Crossfire-Anschluss und gibt die warme Luft über das 2. Slotblech direkt nach draußen ab. Angetrieben wird die Karte von 2x 6Pin PCI-E Stromanschlüssen, welche am besten von einem starken Markennetzteil mit mind. 450Watt kommen. Der Einbau der Karte gestaltet sich wie bei jeder Karte sehr einfach, befestigt wird diese mit 2 Schrauben, da die Karte 2Slots belegt.





Das Testsystem besteht aus folgendem:
CPU: Intel Core2Duo E8400 mit 2x3GHz
CPU-Kühler: Xigmatek RedScorpion (Kühlkörper) +SWiF-1202
Mainboard: Asus P5Q-Pro
Speicher: 2x2GB DDR² 1066MHz OCZ XTC Platinum
Grafikkarte 1: NX8800GT-T2D512E-OC (Chip: 660MHz / Speicher: 950Mhz)
Grafikkarte 2: XFX Radeon HD 5850 (Chip: 725MHz / Speicher: 1000Mhz)
Monitor: Viewsonic VX2433wm ( 1920x1080 Pixel angesteuert via DVI)
Netzteil: Be Quiet DarkPower Pro 550W



Betriebssystem: Windows Vista Ultimate 32Bit
Benchmark´s:
3DMark Vantage
S.T.A.L.K.E.R ClearSky Benchmark-Tool
Resident Evil 5
Zum Testsystem noch folgendes, es ist ein laufendes System. Mit einem für mich voll eingerichtetem Windows. Es fand also keine Neuinstallation statt! Auch Kaspersky Internet Security 2009 lief nebenbei, da dass auch vor dem Spielen niemand ausschaltet. Vllt. Variieren daher die Ergebnisse etwas von anderen.

Zur Karte selber:
Was sofort angenehm auffiel war der Lüfter, beim starten des PC´s drehen die Lüfter ja kurzzeitig zu 100% auf und trotz dessen, war der Lüfter nicht sehr störend. Er war natürlich wahr zu nehmen aber es hielt sich in Grenzen im Vergleich zu meinen Bisherigen Grafikkarten und deren Standardkühler. Zuletzt war es die MSI GeForce 8800GT OC, welche laut war oder die ATI X1800XL, welche auch bei weitem nicht so leise war. Bereits beim Bootscreen wurde die Karte wieder leise, so das ich sie nicht mehr ausfindig machen konnte an Hand des Lüfters. Und da ich einen recht leisen PC habe, finde ich es um so besser, wie leise diese Karte doch ist.
Für die Installation der Grafikkartentreiber habe ich nicht den von der beiliegenden CD genommen, sondern den aktuellsten von der ATI/AMD Homepage, den 8.66RC. Die Installation lief wie bei den anderen Catalyst Treibern auch. Nach dem Neustart war dann auch endlich die native Auflösung des Monitors aktiviert(1920x1080Pixel).

Nun ging es mit den ersten Tests los. Zuerst kam der 3DMark Vantage in der Einstellung Performance ran. Bereits die Erste Szene lief von vornherein wesentlich flüssiger als mit der GeForce 8800GT OC von MSI. Statt 12FPS beim Anfang der Szene waren es mit der HD5850 satte 28FPS. Auch in der 2. Szene war das Bild nicht anders, mit der 8800GT gab es kaum einen Moment wo das Bild Flüssig war oder die FPS Zahl über die 15er Marke ging, mit der HD5850 dagegen war fast die gesamte Szene komplett flüssig und damit über 25FPS.



Das ganze Spiegelt sich auch in den Benchmarkpunkten wieder, wie man es dem Diagramm entnehmen kann. Mit der MSI GeForce 8800GT OC erreichte das Testsystem 7290Punkte im 3DMark Vantage und der Performance Einstellung, die XFX Radeon HD 5850 brachte es auf 10103 Punkte.


Mit dem S.T.A.L.K.E.R ClearSky Benchmark Tool ging es weiter im Test. Es wird immer der Durchschnitt von den 4Testszenen und je avg. FPS(average fps) genommen. Als Einstellungen im Benchmarktool wurden folgende getroffen:
1920x1080 Pixel, High, Enhan.full dyn.Lightning (DX 10)



Die 8800GT schaffte es viele Bereiche der einzelnen Szenen flüssig dazustellen, dennoch gab es einige wo die Frames unter 10 sanken. Bei der HD5850 sah das natürlich etwas anders aus, diese schaffte als min. FPS immerhin 17FPS. Als Gesamtdurchschnitt ergab der Test bei der HD 5850, 50,25FPS und bei der GeForce 8800GT nur 30,5FPS.
Als letzter Vergleichstest wurde Resident Evil 5 gestartet. Das Spiel bietet 2 Verschiedene Benchmark-Tests, der 1. Test verwendet Gameplay Szenen und im 2. Test bewegt sich die Kamera um eine festgelegte Szene. Meines Erachtens ist die Hardwareanforderung für das Spiel nicht so Extrem wie bei anderen Spielen, wie Anno1404, Crysis oder Risen.



Wie man dem Diagramm entnehmen kann, ist die HD5850 nur 29,4FPS schneller als die 8800GT. Wahrscheinlich hätten die Qualitätseinstellungen höher gewählt werden müssen, z.b. mit 8xAA und 16xAF.




Bei dem 2. Benchmark-Test ist der Unterschied zwischen 8800GT und HD5850 schon gar nicht mehr erwähnenswert. Denn hier arbeitet die HD5850 nur 0,5FPS schneller als die 8800GT.

Die Übertragbarkeit der Karte wird nicht getestet, der Grund ist klar, ich benötige derzeit keine Mehrleistung und die Garantie der Grafikkarte möchte ich auch behalten. Auch ein Kühlerumbau ist nicht notwendig. Ich habe zwar meines Erachtens ein Silent-System aber die Grafikkarte stört mich dabei nicht, da sie wirklich nur im Spielbetrieb etwas lauter ist als der Rest des Systems und im Spielbetrieb ist stets Musik bzw. Sound an, wodurch die Grafikkarte wieder im Hintergrund rutscht.

Fazit: ATI/AMD hat mit der Radeon HD5850 eine klasse Grafikkarte geschaffen. Eine die endlich mal ordentlich Leistung für Ihr Geld mitbringt und obendrein kein Triebwerk in Sachen Lautstärke ist.
Sondern ein Kühler, der die Grafikkarte ausreichend kühlt und dabei noch angenehm leise ist. Im Idle-Betrieb ist der Lüfter nicht wahrnehmbar und unter Last nur sehr leise. Mit einem Maximalverbrauch von ca. 27Watt im Idle Betrieb sowie max. 170Watt unter Last, verbrauch die HD5850 im Vergleich zu anderen Grafikkarten nicht viel. Besonders im Idle-Modus sticht der Stromverbrauch der Karte positiv hervor.



Ich hoffe das kleine Review gefällt Euch, es ist natürlich nicht´s im Vergleich zu den Reviews von 3DChip direkt oder anderen aber immerhin ;)
MFG Harle

beautyIAF

unregistriert

2

Samstag, 10. Oktober 2009, 08:01

Hey Harlequin,

erstmal klasse für deine Ausführliche Beschreibung :thumbsup: ich möchte mir auch sehr gerne die Garte kaufen leider sind die nirgends lieferbar

aber was mich schon mal freut das du hier schreibst das die Grafikkarte sehr leise sein soll denn die Nvidia GeForce 9600GT die ich habe ist echt laut und geht mir auf den Geist

Beiträge: 33

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 110 930

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. November 2009, 00:46

Die Beschreibung ist ja mal hammer.Echt top für deine Mühe.



Ich kaufe mir auch nächstes Jahr wenn alles komplett renoviert wird einen neuen Rechner dazu gehört auf jedenfall eine gute Grafikkarte und sie muss leise sein!

Beiträge: 4

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 12 071

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juni 2010, 19:55

Hallo,

mir wurde die Grafikkarte empfohlen, aber ich weiß nicht, ob das sich wirklich für mein Anliegen lohnt. Mein Budget liegt jetzt circa 250 bis 300 Euro.

HD5850

Viele Grüße,
Peter.

Harlequin

Fortgeschrittener

  • »Harlequin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Mecklenburg Vorpommern

Beruf: Technischer Assistent für Informatik

Level: 38 [?]

Erfahrungspunkte: 1 356 821

Nächstes Level: 1 460 206

  • Nachricht senden

5

Samstag, 19. Juni 2010, 19:36

Hallo,

die Grafikkarten sind momentan recht teuer. Eine gute Alternative mit etwas weniger Leistung aber immer noch ausreichend für derzeit alle Spiele ist eine HD 5770 mit 1024MB Speicher.
Ansonsten bleibt nur die HD 5850...
MFG Harle

betwin303

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: indonesia

Level: 9 [?]

Erfahrungspunkte: 734

Nächstes Level: 1 000

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. September 2016, 11:44

Hello, I was recommended the graphics card, but I do not know if that is really worth it for my concern. My budget is now about 250 to 300 euros. HD5850 Regards, Betwin303