Sie sind nicht angemeldet.

Chris

Administrator

  • »Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 198 629

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Januar 2012, 16:43

Schweden erkennt Filesharer-Glaubensgemeinschaft an

Zitat

Kopieren als Religion

Kurz vor Weihnachten hat das schwedische Kammarkollegiet (eine Behörde mit vielerlei Aufgaben) die "Missionierende Kopimisten-Gemeinschaft Kopimistsamfundet" als eingetragene religiöse Gemeinschaft anerkannt.

Der Kerngedanke der religiösen Gemeinschaft: Die Vervielfältigung von Information, und damit auch das, was die Branchenverbände der Unterhaltungsindustrie als Piraterie betrachten, ist in Wahrheit ethisch korrektes Verhalten. Filesharing, die Nutzung von Internet-Tauschbörsen, wird in Schweden seit Jahren mit Hingabe betrieben und verteidigt. Das Land ist nicht nur die Geburtsstätte des Bittorrent-Verzeichnisses "The Pirate Bay", sondern auch die der ersten Piratenpartei. Die Kopimisten sind die Idee des 19-jährigen schwedischen Philosophie-Studenten Isak Gunderson, bekennender Online-Pirat und Filesharer. Seit 2010 versuchte er die schwedischen Behörden unter anderem davon zu überzeugen, dass er und seine Mitgläubigen

die Tastenkombinationen Ctrl+C und Ctrl+V als religiöse Insignien betrachten,
tatsächlich an die sechs Kopimisten-Gebote glauben, die stark von der Hacker-Ethik inspiriert sind (Das Kopimisten-Credo: 1. Die Vervielfältigung von Informationen ist ethisch richtig.
2. Die Verbreitung von Informationen ist ethisch richtig.
3. Der Remix ist heiliger als die perfekte digitale Kopie, weil der Remix eine Kreuzkopie vieler Informationen ist.
4. Das Kopieren oder Remixen von Informationen einer anderen Person ist eine Respektsbekundung, eine starker Ausdruck von Akzeptanz und des kopimistischen Glaubens.
5. Das Internet ist heilig.
6. Code ist Gesetz.
als religiöses Symbol eine Pyramide mit einem großen C verwenden und
jeder Ort ein religiöser Ort sein kann, wenn dort eine kleine Kopimisten-Pyramide aufgestellt wird, die symbolisiert: "Hier wird kopiert und verbreitet."

Die Anerkennung als religiöse Gemeinschaft bedeutet nun aber nicht, dass jeder Kopimist befreit am Urheberrecht vorbeikopieren könne, quasi in Ausübung religiöser Pflichten.

Ein bisschen Satire

In Schweden heißen eingetragene religiöse Gemeinschaften Trossamfunds, sind vergleichbar mit einer deutschen Religionsgemeinschaft mit Körperschaftsstatus. Kopimismus ist somit eher ein religiöser Verein als eine Kirche. Er kann eingeschränkt öffentlich handeln, klagen und verklagt werden, bankrott gehen, mit seinem Vermögen haften und staatliche Unterstützung beim Eintreiben der Mitgliedsbeiträge erhalten (PDF). Gesetzesübertretungen der Mitglieder fallen aber auf sie selbst zurück. Die wahre Wirkung des Kopimistsamfundet ist die symbolische: Jetzt gibt es nicht nur eine starke Piratenpartei, sondern - neben den satirischen Pastafarianern - auch eine weitere, mehrere Tausend Mitglieder starke pseudo-religiöse Gemeinschaft mit dem Internet und seinen Möglichkeiten als Kerngedanken. Das Signal: Nicht illegales Filesharing ist ein Verbrechen, sondern die Gesellschaft, in der es illegal ist. Was so viele tun, kann nicht so falsch sein.
Doch die Aktion hat auch einen satirischen Kern, ist Trickserei und Persiflage zugleich. Gründer Isak Gunderson versucht "den Staat" zu hacken und der Abendland-Untergangsrhetorik der Urheberrechtsverteidiger, aber auch manchem knochentrockenen Piraten-Nerd augenzwinkernd eine neue Perspektive zu zeigen.

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,807293,00.html

MfG,
Chris

Technikfan

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 21 324

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Dezember 2012, 09:33

Auf jeden Fall ein sehr interessanter Artikel. Ich habe ihn gerne gelesen.
Technik ist meine Leidenschaft. :cursing:

Technator

Anfänger

Beiträge: 17

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 24 902

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Oktober 2014, 01:33

Wenn so eine Anerkennung stattfindet, können dann auch entsprechende Gesetze verändert werden ? Die christliche, jüdische oder islamische Religion verlangt ja immerhin auch gewisse Glaubensgrundsätze, die sich unter Umständen nicht mit den Gesetzen jedes Landes vereinbaren lassen, wie wäre das hier ?

Dante

Anfänger

Beiträge: 16

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 718

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. Juni 2015, 12:01

Kann ich der Religionsgemeinschaft theoretisch beitreten? Wird sie dann auch in Deutschland anerkannt :)?

Chris

Administrator

  • »Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 198 629

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Juni 2015, 20:05

Theoretisch ist der Beitritt natürlich jederzeit möglich, wie deren Glaubensbekenntnis aussieht weiß ich aber leider nicht.
Die Religion ist in Deutschland nicht anerkannt und genießt daher keinen Körperschaftsstatus.

MfG,
Chris

Flori77

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 862

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. August 2015, 15:16

Das wird in Deutschland auch nie und nimmer zugelassen.

TommyZ23

Schüler

Beiträge: 90

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: IT-Techniker

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 995

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. August 2015, 14:37

Ja naja, so heilig ist das Internet nicht. Klar ist heut zu tage alles möglich online, aber trotzdem bin ich der meinung das das Internet heilig ist..
Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen.

simone19

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 283

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. September 2015, 14:22

Schweden, die haben doch einen Vogel :D

Dante

Anfänger

Beiträge: 16

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 19 718

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

9

Samstag, 19. Dezember 2015, 11:19

Also wie gesagt, das sollten sie in Deutschland mal versuchen :D. Die würden so eiskalt ausgelacht werden. Aber schon eine geile Idee irgendwie LOL.

HALIMAW

Anfänger

Beiträge: 9

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 7 042

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

10

Samstag, 15. Oktober 2016, 00:42

Die Schweden sind schon irgendwie bekloppt. Gibt ja noch mehr solche Schildbürgerstreiche dort.

motzi

Anfänger

Beiträge: 40

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 42 877

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:05

Lustig, auch wenn ich vom Filesharing nichts halte und lieber im Usenet aktiv bin :) Filesharing war mal cool, aber mittlerweile sind die Risiken (duch Viren und Strafvfolgung) einfach zu hoch, verglichen mit den wenigen Vorteilen. Da gebe ich lieber ein paar Euro im Monat aus, und kann dann soviel runterlade wie ich will, und das mit ordentlich Geschwindigkeit unabhängig davon, ob es einen Dateianbieter gibt. Wen das interessiert, sollte sich mal auf einem Fachportal wie topusenet.de/usenet-vergleich umgucken. Da findet man auch gute Anbieter.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »motzi« (15. Januar 2017, 15:51)


Madd4

Anfänger

Beiträge: 36

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 22 407

Nächstes Level: 22 851

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Februar 2017, 09:38

Danke für die Einstellung. War sehr interessant

Tigercat

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 11 [?]

Erfahrungspunkte: 1 845

Nächstes Level: 2 074

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:28

Ich kam nicht umhin das mit einem gewissen Schmunzeln zu lesen, danke dafür :thumbsup:

Brigitte23

Schüler

Beiträge: 103

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 116 228

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. Februar 2018, 17:25

Hallo!
So etwas wäre hier in Deutschland wirklich unmöglich. Allerdings nutze ich selbst auch schon seit vielen Jahren das Usenet und bin damit sehr zufrieden. Wenn sich jemand in meinem Freundeskreis dazu entscheidet, auch das Usenet benutzen zu wollen, empfehle ich immer erst einen Testabo, bei dem man nach Möglichkeit sogar mehrere Anbieter ausprobieren kann. Solche Angebote kann man zum Beispiel sehr übersichtlich auf der Seite http://www.usenetuniverse.de/ finden.
Wenn Argumente fehlen, kommt meist ein Verbot heraus.

MelanieR

Anfänger

Beiträge: 13

Level: 13 [?]

Erfahrungspunkte: 3 009

Nächstes Level: 4 033

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. März 2018, 23:55

Auf Spiegel stand ja auch erst vor einiger Zeit folgendes:

Zitat

Das Oberlandesgericht urteilte nun: Die "Fliegenden Spaghettimonster" bilden keine Religionsgemeinschaft und haben daher auch nicht dieselben Rechte wie etwa die christlichen Kirchen in Deutschland, die ihre Gottesdienste häufig an Ortseingängen auf Schildern bewerben


Das heisst sowas wie diese Filesharer Glaubensgemeinschaft ist hier absolut unmöglich. Die Pastafaris haben ja schon wenigstens 'tradition' und Weltweit anhänger... aber sowas wie bei denen da.. nee, nicht die geringste Chance.

tito

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 74 823

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. April 2018, 10:08

Das würde ich auch so sagen.

frank_s

Schüler

Beiträge: 93

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 208 259

Nächstes Level: 242 754

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. April 2018, 09:39

Haha lasst mal ne Filesharer Sekte gründen :)

felix25

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Wohnort: Berlin

Beruf: Selbstständig

Level: 31 [?]

Erfahrungspunkte: 323 215

Nächstes Level: 369 628

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 19. Juni 2018, 14:02

Haha lasst mal ne Filesharer Sekte gründen :)
Aber nur wenn ich der Oberguru sein darf!
Der Mut ist wie ein Regenschirm. Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem.

Goahn15

Anfänger

Beiträge: 29

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2 186

Nächstes Level: 2 912

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. August 2018, 11:32

Sehr Intressant das es sowas gibt