Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Computer Forum & Multimedia Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris

Administrator

  • »Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 173 825

Nächstes Level: 195 661

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:14

Behörden verhaften mutmaßlichen Polizei-Hacker der NN-Crew (Update)

Zitat

Der mutmaßliche Leiter der Hackergruppe No-Name-Crew wurde festgenommen. Dies teilte das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt am Montag mit. Der Verdächtige, bei dem es sich um den Hacker „Darkhammer“ handeln soll, wurde nach einer Hausdurchsuchung verhaftet. Währenddessen ist die Seite der Gruppe nicht mehr erreichbar. Gerüchte besagen, dass die Behörden den Falschen verhaftet hätten.

Nun dürfte der 23 Jahre alte Verdächtige darauf warten, dem Haftrichter vorgeführt zu werden. Das mutmaßlich führende Mitglied der Hacker-Gruppe ist bereits vorbestraft und war nach Internet-Berichten wegen räuberischer Erpressung auf Bewährung frei. Diesmal lauten die Vorwürfe „Ausspähen von Daten, Datenveränderung und Computersabotage“.
Zu den Beweismittel, die die Beamten in der elterlichen Wohnung fanden, zählte offenbar auch der Laptop des jungen Mannes. Wie Spiegel Online schreibt, konnte das 10-köpfige Einsatzteam jedoch nicht verhindern, dass der Verdächtige die Daten auf dem Gerät durch schnelles Ausschalten verschlüsselte. Geht man davon aus, dass der angebliche Hacker eine Crypting-Software wie Truecrypt verwendete, dürfte es den Experten der Polizei sehr schwer fallen, so an die Daten der Person zu kommen.
Seit der Verhaftung ist auch die Internetseite der fragwürdigen Netzaktivisten nicht mehr zu erreichen. Eigentlich hatte man vor, im Falle einer Festnahme das Passwort eines Archivs zu veröffentlichen, das vertrauliche Dokumente der kompromittierten Behörden beinhalten soll. Vor kurzem hieß es auf der Webseite „Für den Fall eines Serverausfalls durch dritte ist die Verbreitung des Passworts durch No-Name Crew Mitglieder gesichert.“ Davon ist jedoch nichts bekannt.
Gerüchte auf Twitter besagen, dass die Behörden eventuell sogar den falschen Mann verhaftet hätten und deshalb noch keine Publizierung des sogenannten „Master-Leaks“ stattfand. Ein angeblicher Besucher des „NN-Crew-Chats“ behauptet, dass „Darkhammer“ am heutigen Nachmittag noch online verfügbar gewesen sei und er sich folglich nicht in Gewahrsam der Behörden befinden könne.
Derartige Quellen scheinen jedoch bislang eher unseriös. Die Ermittlungsergebnisse der Polizei, die eventuell Klarheit schaffen könnten, liegen noch nicht vor.

Update:
Wie Spiegel Online berichtet, wurde ein weiterer Verdächtiger festgenommen. Diesmal handele es sich um einen jungen Mann aus Rheinland-Pfalz. Dessen Identität wurde scheinbar bereits vor Kurzem von einem selbst ernannten "Hacker-Jäger" aufgedeckt. Das Passwort des obengenannten Archivs ist jedoch weiterhin unbekannt.

Update: (19.07. 20 Uhr)
Der am Sonntag verhaftete Leiter der Gruppe ist wieder auf freiem Fuß. Der Haftbefehl gegen den 23-jährigen vorbestraften Mann wurde unter Auflagen ausgesetzt. Nach Angaben der Polizei soll er ein volles Geständnis abgelegt haben. Die Verhaftung weiterer Mitglieder der Gruppierung hat sich aber bislang nicht bestätigt. Nach eigenem Bekunden der No Name Crew würde niemand vermisst werden. Twitter-Account und Webseite der Gruppe sind derzeit nicht erreichbar.

Quelle: Behörden verhaften mutmaßlichen Polizei-Hacker der NN-Crew (Update)

MfG,
Chris