Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Computer Forum & Multimedia Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RobbyF

Schüler

  • »RobbyF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 145 801

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

1

Freitag, 10. April 2015, 23:58

Strom sparen

hey zusammen, mal ne Frage. Wie spart ihr eigentlich Strom im Haushalt? Nutzt ihr energiesparende Modelle? Oder LEDS?

RobbyF

Schüler

  • »RobbyF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 145 801

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. April 2015, 00:09

Oder eventuell stromsparende Computer??

gisele88

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 636

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2015, 19:20

Na klar, ich hab nur Apple Produkte und alles nur LED

RobbyF

Schüler

  • »RobbyF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 145 801

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. September 2015, 07:07

und damit kann man pro Monat ein wenig Geld sparen? LED reichen?

gisele88

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 636

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. September 2015, 16:18

Natürlich nicht. Eine LED kostet einfach mal fast 25 Euro, da lohnt sich der sofortige Umstieg nur, wenn man viel Geld investiert und gleichzeitig sehr langfristig denkt. Ich habe die Hälfte auf LED umgestellt und noch nebenbei meine Stromanbieter gewechselt, um das dadurch angesparte Geld wiederum in LED zu investieren. Verglichen habe ich über www.wechseln.de/stromvergleich. Die haben nicht nur gute Anbieter mit fairen Preisen, sondern auch Anbieter mit nachhaltigen Verfahren um Strom zu produzieren.

RobbyF

Schüler

  • »RobbyF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 145 801

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. September 2015, 10:54

Die Mischung macht es also ^^

Dorothea98

Schüler

Beiträge: 55

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 63 621

Nächstes Level: 79 247

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. September 2015, 23:29

Zum Stromsparen gehört meiner Meinung nach auch, dass man alte Elektrogeräte gegen neue Geräte mit Effizienzklasse A+ auszutauschen.
Ohne Abschied gibt es kein Wiedersehen.

Jannnn

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 7 899

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. September 2015, 17:24

Sehe ich auch so, wobei http://www.check24.net mitunter die besten Angebote hat. Ich mag die große Auswahl an Anbietern und finde es immer toll, wenn man sich unter einer riesigen Auswahl den individuell passenden Tarif aussuchen kann. Konditionen sind transparent einzulesen und viele Rabatte und Sonderkonditionen locken neue Kunden an. So spart man einfach langfristiger, denn heutzutage hat keiner mehr Geld zu verschenken.

RobbyF

Schüler

  • »RobbyF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Berlin

Level: 27 [?]

Erfahrungspunkte: 145 801

Nächstes Level: 157 092

  • Nachricht senden

9

Freitag, 18. September 2015, 07:08

Erstaunlich, wie viel Prämie Neukunden eigentlich bekommen..

lenna

Anfänger

Beiträge: 29

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 41 685

Nächstes Level: 49 025

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Oktober 2015, 19:05

In die Jahre gekommene Geräte sollte man auch austauschen. Die Neuanschaffung amortisiert sich da schnell. Als wir vor einer Weile den alten Gefrierschrank durch einen neuen ersetzt haben, sank unsere Stromrechnung plötzlich drastisch.
Du kannst gegen Wellen ankämpfen oder dich von ihnen in die Zukunft tragen lassen.

glista

Anfänger

Beiträge: 5

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 688

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Oktober 2015, 16:14

Bei den Strompreisen schaut doch jeder, wo er sparen kann. Irgendwann sind da wohl kaum noch Unterschiede, wenn man die billigsten Anbieter alle schon abgeklappert hat. Doch für jeden Wechsel gibt es meist einen Bonus. Allein dadurch wird gespart.

martinob

Anfänger

Beiträge: 23

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 25 794

Nächstes Level: 29 658

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 14:46

ist aber schon ein unterschied ob ich strom spare oder kosten für strom spare wegen anbieterwechsel. die frage war ja wohl eindeutig: Strom sparen?

Gunther

Anfänger

Beiträge: 8

Level: 16 [?]

Erfahrungspunkte: 8 666

Nächstes Level: 10 000

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. November 2015, 02:40

Hallo zusammen,

nun ja bei uns im Haushalt gibt es fast nur LED Lampen, muss sagen, dass das schon eine Menge Geld spart. Allerdings haben wir das meiste Geld mit dem Wechsel des Stromanbieters gespart.

Grüße Gunther

Waldschrat

Anfänger

Beiträge: 16

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 17 441

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 1. Dezember 2015, 01:07

Wir haben in unserem Büro vor einem Jahr alle Energiefresser ausgewechselt, neue Monitore angeschafft, auf Laserdrucker umgestellt, die Beleuchtung auf LED umgerüstet und noch vieles mehr. Man kann schon so einiges tun um Strom zu sparen und am Ende bares Geld. Es gibt da noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel leere Druckerpatronen und Tonerkartuschen nicht einfach wegwerfen sondern entsorgen lassen. Bei einigen Anbietern wie wie diesem bekommt man für dafür sogar bares Geld: www.geldfuermuell.de/de-AT

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Waldschrat« (10. Dezember 2015, 21:43)


HerbertM

Anfänger

Beiträge: 1

Level: 10 [?]

Erfahrungspunkte: 1 070

Nächstes Level: 1 454

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Dezember 2015, 22:26

Hallo RobbyF,

also Ich habe da keine genaue Analyse durchgeführt, aber Ich habe mir mal vor Jahren mehrer merfachstecker Baterrien gekauft mit denen Ich dann jeden morgen.
Oder wenn alle aus dem Haus sind alle Geräte aus dem Standby Modus in den OFF zustand schalten kann. :)
Insgesammt habe Ich schon das Gefühl, das der Stromverbrauch damit etwas gesunken ist.

Barry

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Berlin

Beruf: Anlagenmechaniker

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 123 027

Nächstes Level: 125 609

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 08:52

Ich habe einen A+++ Fernseher und eine A++ Waschmaschine, soweit mal. Der Rest meiner Geräte sind normale A oder B. Ich schaue regelmäßig auf Vergleichsseiten, suche mir ein paar Anbieter raus und erkundige mich dann etwas genauer über die, zum Beispiel auf Erfahrungsseiten, wo Leute ihre Meinung schreiben. In meine Fall lese ich gerade etwas über den Anbieter Mainova auf dieser Seite, weil ich wissen will ob er vertrauenswürdig ist oder die Leute eher schlechtes über ihn schreiben. Kann ich jedem mal empfehlen, seine Anbieter Favoriten mal genauer zu betrachten, durch die Erfahrungen anderer.

Liebe Grüße
Der frühe Vogel fängt den Wurm,

aber die zweite Maus bekommt den Käse.
:P :D

Mara

Fortgeschrittener

Beiträge: 152

Level: 28 [?]

Erfahrungspunkte: 162 081

Nächstes Level: 195 661

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 20:37

Hallo!
Ich versuche durch mehrere Dinge Strom zu sparen.
Ich habe alle alten Stromfresser entsorgt und durch neue, sparsame Geräte ersetzt, schalte Geräte komplett aus und nicht nur auf Standby.
Außerdem habe ich nun überall Led Lampen, zum Großteil von http://www.gehobi-shop.de/LED-Einbaustrahler-flach .
Jeder hat die Wahl: Die Wahrheit und ein Kampf, oder den Selbstbetrug und ein Krampf. Leben und das ewige Glück, oder den Tod und in die Nichtexistenz zurück.

Logistiker

Anfänger

Beiträge: 13

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 12 926

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. März 2016, 23:27

Ich denke die Möglichkeiten sind recht beschränkt Strom im eigenen Haus zu sparen wenn man schon beim Kauf von Elektrogeräten darauf achtet dass diese stromsparend arbeiten. Man kann zwar den Wohnkomfort einschränken und sich nur per Kerzenlicht in den eigenen vier Wänden bewegen aber das wird wohl kaum jemand wollen. Die einzige Möglichkeit die Stromkosten im Griff zu behalten ist der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter, ich habe damit schon recht gute Erfahrungen machen können. Da jeder Anbieter mit verschiedenen Verträgen lockt ist der Wechsel für viele Leute oft recht schwierig, helfen kann hierbei diese Webseite: https://www.wechselpiraten.de/ Einfach die Postleitzahl des Wohnortes eingeben, ein paar wenige Angaben machen und schon erhält man in wenigen Sekunden eine Übersicht über die örtlichen Stromanbieter samt Preisdetails. Einfacher kann ein Stromanbieter Vergleich nicht gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Logistiker« (22. März 2016, 00:00)


stroppi

Anfänger

Beiträge: 10

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 15 632

Nächstes Level: 17 484

  • Nachricht senden

19

Freitag, 1. April 2016, 12:00

Leider werden bei vielen Vergleichsseiten kaum alle vorhandenen Angebote gelistet, daher sollte man sich nicht immer nur auf einen Vergleich verlassen sondern auch direkt mit den Anbietern telefonisch Kontakt aufnehmen, wenn man beabsichtigt einen wechsel zu machen. Hier erhält man oft Konditionen, die einem in den Portalen kaum angeboten werden....

Faust

Anfänger

Beiträge: 6

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 755

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

20

Samstag, 2. April 2016, 00:22

Also zum einen haben wir ein Energiesparhaus, und zum anderen haben wir auch bei der Haustechnik auf Energiesparsamkeit geachtet.

LG