Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Computer Forum & Multimedia Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EncinoMan

Anfänger

  • »EncinoMan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 53 615

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2019, 12:26

Wie kann ich die Lebensdauer meines SONY Vaio verlängern?

Hey,
Ich bin seit letztem Jahr selbstständig und arbeite als Webdesigner von zuhause aus. Mein aktueller, doch etwas älterer Sony Vaio Laptop wird trotz SSD Upgrade immer langsamer und ich habe Angst, dass er irgendwann komplett den Geist aufgibt und alle Daten weg sind. Seit ich mich selbstständig gemacht habe, lebe ich leider ziemlich am Minimum, aber ich brauche auch nicht viel mehr.
Einen neuen Laptop kann ich mir also nicht wirklich leisten. Ich müsste einen Kredit aufnehmen. Doch auch die monatlichen Ratenzahlungen werden knapp.
Gibt es denn keine andere Möglichkeit, entweder an einen neuen Laptop zu kommen oder meinen alten SONY noch länger am Leben zu erhalten?

sarski

Schüler

Beiträge: 67

Level: 23 [?]

Erfahrungspunkte: 61 271

Nächstes Level: 62 494

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Februar 2019, 15:47

Hi,

naja, der Austausch der SSD-Platte war sicher schonmal eine gute Idee. Du kannst versuchen, nach und nach das Innenleben des Laptops auszutauschen aber irgendwann wirst du nicht dran vorbeikommen, einen neuen zu besorgen. Vor allem, wenn du viel mit ihm arbeitest. Welches Modell hast du denn/Wie alt ist es?

Ich kann mir vorstellen, dass es sich sicher bezahlt macht, nach und nach alles auszutauschen.
Aber dann hast du wieder sozusagen Raten zu bezahlen... Ist wahrscheinlich Geschmackssache. Alternativ zum Ratenkredit könntest du auch mal in deiner Familie oder bei deinen Freunden rumfragen, ob die dir nicht was leihen können. Vielleicht kannst du auch was verkaufen, um an ein wenig Geld zu kommen.

Zu den Ratenkrediten gibt es so einiges zu beachten, lies mal hier nach: https://www.kredite.de/ratenkredit. Du hast ja auch die Möglichkeit, einmal einen Kredit aufzunehmen und wenn du was zusätzlich zusammengespart hast, kannst du ihn früher beenden und hast nicht mehr die monatliche Belastung...

Thema bewerten